Monika's Geschichte!

Monika Vielhaber, die Seele von md24, ist nach einem Gelsenstich am 18. Juli 2010 ins Koma gefallen. Wochenlang hat sie um ihr Leben gekämpft, wir konnten an ihrer Seite nichts anderes als abwarten und hoffen. Am 25. August wurden unsere Hoffnungen erfüllt, sie kam wieder zu Bewusstsein - mit einem Lächeln. Seitdem macht sie täglich Fortschritte auf dem Weg zur Besserung. Laufende Infos finden Sie in ihrem persönlichen BLOG!

Monika Vielhaber Blog

User Login

13.5.2014 Conchita Wurst smiley

 

Grüß Euch, mit mir ist alles ok und ich bin sehr sehr glücklich. Es sind die kleine Fortschritte, die mein Leben bereichern.

 

Aber nun zu Conchita Wurst, war das ein toller Samstag Abend? Ich bin des öfteren eingenickt, aber die Abstimmung der einzelnen Länder verfolgte ich ganz genau. Bist Du narrisch, war ich aufgelöst und konnte mich vor lauter heulen, länger nicht erfangen gggg.

Endlich ein Meilenstein der Geschichte in Europa und weltweit, was haben die Kirchen und Politiker der Vergangenheit, und Gegenwart hier wohl sehr großes seelisches Leid, Menschenverachtung, Morde verursacht. Aber dank des technischen Fortschrittes, der internationalen Kommunikation, wird sich das alles verbessern. Menschen lassen sich nicht mehr ein, auf diese grausamen Systeme.

Für mich fühlte sich der Sieg von Conchita Wurst so an, wie der Fall der Berliner Mauer, ein erster Schritt der Erlösung, daß Menschen mit dieser Neigung, Beachtung finden und sich selbst einer breiten Öffentlichkeit erklären können.

 

Wir akzeptieren Alkoholexzesse, Nikotinkonsum, ungeheure Mengen von Nahrungsaufnahme, Picasso, Oper,Nitsch, Kaufsucht, Spielsucht...........all diese Menschen diskriminieren wir nicht und diese harmlose Sache von Homosexualität,die verdammen wir? nur weil die Kirche und Politik uns das aufdrängten, es ist erwiesen, in den Parteien wo die meisten Homosexuellen beschäftigt sind, die waren gegen die Akzeptanz gleichgeschlechtlicher, die Kirche war noch schlimmer, in den eigenen Reihen (wo Sex überhaupt nicht stattfinden darf) wurden Babies ermordet, Nonnen und Pfarrersköchinnen geschwängert, auch Damen ausserhalb der Kirche, Homosexualität sehr weit verbreitet, nicht zu vergessen einige Pädophile und genau diese Politik drückte uns diesen Stempel auf.

Bitte, diskriminieren wir niemanden, sondern lassen uns aufklären, um zu verstehen, bei schlimmen Mißbrauch, müssen wir versuchen zu helfen, um Leid zu verhindern.

In diesem Sinne, Conchita Wurst Dich liebt die ganze Welt, Du hast heute Geschichte geschrieben.......................wir alle möchten in einer vereinten Welt, ohne Militär leben und allen führenden Politiker dieser Welt sei gesagt: stoppt endlich die Ausbildung von Massenmördern, stoppt die Verführung von jungen Männern und Frauen, sie als Helden auszubilden, Sie bilden Mörder aus, die dann traumatisiert von Einsätzen zurückkommen und ihren Familien dieses Trauma in Form von Gewalt weitergeben. Stoppt einfach diese Grausamkeiten, denn vielen Menschen ist speiübel, wenn Sie in den Medien auftreten. Wir möchten ab sofort keine Kriminelle und Mörder die uns dann angeblich noch vertreten. DANKE!!!!!

Das muß wohl mal gesagt werden, ich aber bin überglücklich, obwohl Politik, Medizin und die Justiz mich bald ermordet hätten, aber ich hatte gsd meine Familie, sehr gute Frunde, vor allem meine Geschwister und meinen Horst, die das verhindern konnten.

 

Ich wünsche Euch allen, schöne Urlaube, viel Liebe, Glücklichsein und der Welt die Botschaft übersenden, wir wollen Friede und Liebe , Bussi Eure Monika

 

viagra onlinexenical without prescription [url=http://spyappforphones.com/]how to spy on a mobile[/url] how to spy cell phone how to spy a cell phone buy kamagra online