Monika's Geschichte!

Monika Vielhaber, die Seele von md24, ist nach einem Gelsenstich am 18. Juli 2010 ins Koma gefallen. Wochenlang hat sie um ihr Leben gekämpft, wir konnten an ihrer Seite nichts anderes als abwarten und hoffen. Am 25. August wurden unsere Hoffnungen erfüllt, sie kam wieder zu Bewusstsein - mit einem Lächeln. Seitdem macht sie täglich Fortschritte auf dem Weg zur Besserung. Laufende Infos finden Sie in ihrem persönlichen BLOG!

Monika Vielhaber Blog

User Login

17.12.2012 wunderschönes Wochenende smiley

Samstags waren meine beiden Schwestern Elfi und Marianne auf Besuch und brachten mir sehr viel selbst gebacktes Weihnachtsgebäck mit und obendrein ein paar Thermenbesuche in finanzieller Form. Mich macht das einerseits sehr glücklich, andererseits schämt man sich dafür in eine solche Situation geraten zu sein. Wir plauschten den ganzen Tag zusammen, da wir nicht ausser Haus gingen und es war ein sehr schöner Samstag und bin sehr dankbar solche Schwestern zu haben, denn auch sie haben Ihre Familien zu umsorgen. Sonntags war ich mit Horst in der Therme, das genieße ich besonders, die Mitarbeiter an der Kassa und die Badeaufsichten in der Therme Wien Oberlaa sind sehr sehr freundlich und zuvorkommend, manchmal hat man den Eindruck, die freuen sich mehr, als ich, daß es Schritt um Schritt vorwärts mit mir geht.

Wie geht es Euch so? seid Ihr voll im Weihnachtstrubel? im Tageszentrum hatten wir 3 sehr nette Adventfeiern plus Nikoloparty und am 21ten noch eine Weihnachtsparty. Wirklich toll, was einem dort alles geboten wird, es kommen eigens trainierte Hunde wöchentlich zu Besuch, die Clinic Clowns, Tenöre von der Staatsoper, Duos, etc etc etc......die gestalten das immer sehr schön, das macht mich auch sehr glücklich und froh.Das sind die wirklichen Engel, deswegen will ich gar nicht mehr in eine Rehab oder sonstigen Einrichtungen, die zerstören mehr als heilen. Die Primare sind überfordert, oder sehr heimtückisch, daher kommt man nicht zu den Behandlungen die einem vorwärts bringen. Ich und Horst denken, daß das gesamte medizinische System vor dem Zusammenbruch steht, denn es wird nicht auf Vorsorge geachtet oder wenn was passiert auf Heilung, sondern es geht rein nur um das Geld, was können wir alles dem Patienten reinpumpen, OP´S verscherbeln etc etc etc........Ich will Euch nur davor warnen, glaubt fast nichts, denn dort sind Engel sehr selten anzutreffen, manches Pflegepersonal eventuell und sehr wenig Ärzte, die meisten sind frustiert und überfordert.

Wenn das einem bewußt ist, kann man besser damit umgehen und ist nicht so verzweifelt.Deswegen darf mir nichts mehr passieren, denn das überlebe ich dann nicht mehr.Ich bin aber sehr glücklich, meine Priorität ist, daß ich letztendes mich selbständig versorgen kann, daran arbeite ich sehr disziplniert und seelisch gehts mir sehr gut und freue mich täglich am Leben zu sein.Euch allen da draussen, wünsche ich vom Herzen ein fröhliches vor allem friedliches Weihnachtsfest und drückt Eure Lieben und ärgert Euch nicht über Kleinigkeiten, obendrein wünsche ich Euch voller Inbrunst, daß Ihr den Augenblick genießt.wink Eure Monika heart

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

viagra onlinexenical without prescription [url=http://spyappforphones.com/]how to spy on a mobile[/url] how to spy cell phone how to spy a cell phone buy kamagra online