Monika's Geschichte!

Monika Vielhaber, die Seele von md24, ist nach einem Gelsenstich am 18. Juli 2010 ins Koma gefallen. Wochenlang hat sie um ihr Leben gekämpft, wir konnten an ihrer Seite nichts anderes als abwarten und hoffen. Am 25. August wurden unsere Hoffnungen erfüllt, sie kam wieder zu Bewusstsein - mit einem Lächeln. Seitdem macht sie täglich Fortschritte auf dem Weg zur Besserung. Laufende Infos finden Sie in ihrem persönlichen BLOG!

Monika Vielhaber Blog

User Login

11.10.2012 was witziges, unser Vizekanzlerlaugh

unser lieber Vizekanzler, meine Hilferufe für Monika fruchteten nichts, aber er war in seinem Ego verletzt, bzgl Winzigland gggg wir sollten uns zuerst um uns kümmern und dann mal andere kritisieren.

Kampusch Fall bis heute nicht erledigt!!!! Fritzl wieviele haben da weggschaut? Grasser noch nicht angeklagt, aber derart verunglimpft, daß es zum Himmel schreit, Waffenhandel da zeichnen wir uns auch aus, der Bundeskanzler muß nicht aussagen, U- Ausschuß, eine Show für uns alle. davon gibt es noch unzählige Fälle....eh scho wissen gggg

Es sollte wirklich ein Gesetz geschaffen werden, wenn Medien eine Person zu Unrecht immer wieder verunglimpfen, dann soll es keine Gegendarstellung geben, sondern diese Medien müßten genausoviele postive Berichte und Entschuldigungen bringen, wie sie vorher negativ berichteten, die ganze Boulevardpresse wäre doppelt so dick lool

War nie ein FPÖ Fan, aber diese Unapettitlichkeiten gegenüber Kärnten echt grauslich, was ist mit der verzockten Gewerkschaft, Arbeiterbeiträge veruntreut, einfach weggewischt, fair sein und wirklich alles korrekt aufdecken nix dazugeben oder abziehen, gibt es bei uns nur mehr Vollk.....gg

Lieber Hr Vizekanzler meine Oma pflegte immer zu sagen: Jeder kehre vor seiner eigenen Tür.

Bitte die Aufgaben erledigen, wofür Sie gewählt wurden, Monika und ich wurden betrogen........von Ihrer Politikwink

Sehr geehrter Herr Reder!

Unser Österreich ist kein "Winzigland". Dort, wo wir eine Stimme haben, die gleich viel wiegt wie die eines großen Staates, müssen wir diese einsetzen.

Auf alle andere Polemik, die Sie ausdrücken, gehe ich gar nicht ein.

Dr. Michael Spindelegger
Minoritenplatz 8
1014 Wien
Tel: +43 (0) 50 11 50-3350
Fax: +43 (0)1 533 79 54
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Horst Reder [ Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! '; document.write(''); document.write(addy_text69629); document.write('<\/a>'); //-->\n Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ]
Gesendet: Samstag, 29. September 2012 08:37
An: SPINDELEGGER Michael <BMeiA/HBM>
Betreff: why don´t you step aside?

Sehr geehrter Hr Vizekanzler Spindelegger,

sich wichtig machen als Winzigland bei der UNO, das sind also Ihre Stärken.
Sie sollten lieber ein Blick auf Ihr Land werfen, wo tagtäglich Menschen ermordet werden durch Ihre Politik.

--
Liebe Grüße aus Wien,

Horst D. Reder
www.md24.at
www.hreder.vemma.eu
Tel.: 0664/34 20 153

 


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

viagra onlinexenical without prescription [url=http://spyappforphones.com/]how to spy on a mobile[/url] how to spy cell phone how to spy a cell phone buy kamagra online