Monika's Geschichte!

Monika Vielhaber, die Seele von md24, ist nach einem Gelsenstich am 18. Juli 2010 ins Koma gefallen. Wochenlang hat sie um ihr Leben gekämpft, wir konnten an ihrer Seite nichts anderes als abwarten und hoffen. Am 25. August wurden unsere Hoffnungen erfüllt, sie kam wieder zu Bewusstsein - mit einem Lächeln. Seitdem macht sie täglich Fortschritte auf dem Weg zur Besserung. Laufende Infos finden Sie in ihrem persönlichen BLOG!

User Login

5.12.2011 immer ganz überrascht


ich melde mich wieder mal zu Wort, ich bin immer sehr überrascht, wenn ich Leute antreffe und meine,
Monika geht es ja schon super, wie man in Ihrem blog nachlesen kann.
Monika ist immer happy und sehr guter Laune, mit super meint Monika die kleinsten Fortschritte. Man kann es sich als Gesunder nicht vorstellen. Aus meiner Sicht kann ich Euch nur sagen, wie wir alle froh waren als die künstliche Ernährung aufhörte und Monika konnte schlucken und trinken, später essen, dann sprechen etc etc etc und jetzt arbeiten wir gemeinsam dran, daß vieles bzw alles wieder zurückkommt. Aber da steht uns die Medizin manchmal bzw fast immer im Weg. Vielleicht bekommt Ihr es von den Medien mit, nur eine Kleinigkeit, daß alles auf der E-card zB gespeichert wird und viele Arbeits und Leidenswege dem Patienten, Angehörigen und Arzt erspart bleibt. Nein darum wird gekämpft, entweder machen sie so viel Geld damit und wenn nicht, dann sind a) die zuständigen Politiker inkompetent und sehr dumm und die Ärzte natürlich an erster Stelle. An dieser kleinen Sache kann man erkennen was sich wirklich abspielt, Macht, Geld zuerst und dann eventuell der Patient.
Das wäre etwa so, wenn Ihr in Eurer Firma da die kein Telefon haben möchten, in das nächste Telefonhüttel laufen müßtet oder die Briefe nicht per mail versendet sondern handgeschrieben bei der nächsten Post aufgibt. So wahrlich vertrottelt sind die noch, ich mußte jedesmal die Geschichte von Monika erzählen und hören dir nicht einmal ordentlich zu, der letzte Patientenanwalt schrieb über einen Wespenstich, können nicht einmal eine Wespe von einer Gelse unterscheiden looooooool
So sieht leider die Realität aus, deswegen halte ich Euch allen die Daumen, daß nichts schlimmes, kompliziertes mit Euch passiert,
einfache Dinge erledigen sich auch von selbst, da unser Körper auch sehr viel selbst heilen kann.
A L L E S   G U T E

Also bitte erschreckt Euch nicht, wenn Ihr Monika antrifft, freut Euch was Monika an Lebensfreude und Lebensmut mit bringt, Monika erkennt alle und kann sich auch unterhalten, nur manchmal wenn Monika schneller wird, beginnt sie zu stottern.
Selbständig kann sie leider noch nichts machen, leider noch nichts.

Ich wecke nun  Monika zum Frühstück es ist 6h23
Liebe Grüße,
Horst

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

viagra onlinexenical without prescription [url=http://spyappforphones.com/]how to spy on a mobile[/url] how to spy cell phone how to spy a cell phone buy kamagra online